Erfolgreicher Einstand im Weltcup von Martina Ruch

Bildquelle (Swiss Orienteering)
Bildquelle (Swiss Orienteering)

Vom 24. – 28. Mai 2017 wurde im Finnischen Turku-Lohja die erste Runde des diesjährigen Weltcups im Orientierungslauf ausgetragen. Zusammen mit sieben weiteren Läuferinnen und neuen Läufern von swiss orienteering war auch Martina Ruch aus Eggiwil mit dabei. Die Eggiwilerin qualifizierte sich in der Sprintqualifikation mit einem 33. Rang für den Finallauf, welcher am Nachmittag ausgetragen wurde. Von den 112 startenden Frauen sind nur die vierzig besten Läuferinnen für den Finallauf zugelassen. Im Sprintlauf konnte Martina Ruch noch etwas zulegen und belegte am Schluss den hervorragenden 29. Schlussrang. Über die Mitteldistanz reichte es zu einem 41. und in der Langdistanz zu einem 31. Schlussrang.

 

Sprint Quali          3.2 Kilometer  -  21 Posten

Sprint Final           3.4 Kilometer  -  22 Posten

Mitteldistanz         4.6 Kilometer  -  14 Posten

Langdistanz       11.1 Kilometer  -  23 Posten

Aktuell

Fotos vom Emmentaler OL

Die Fotos von Ueli und Susi Schlatter sind unter folgendem Link zu finden.

Skandiameister/in 2017

In je zwei sehr spannenden Rennen wurde der neue Skandiameister/die neue Skandiameisterin erkoren. 

Thomas Röthlisberger und Corinne Jenni sind die Skandiameister 2017!

 

Bei den Senioren und den Seniorinnen konnten sich Reto und Sonja Streit durchsetzen.

 

Herzliche Gratulation!

Usem Vorstand

Bitte beachtet die Änderungen in der Vorstandszusammensetzung ab dem 17. Februar 2017.

Skandiablatt

Neu findet ihr das Skandiablatt auch in digitaler Form auf unserer Homepage:

Über uns/Skandiablatt

Agenda