Erfolgreicher Einstand im Weltcup von Martina Ruch

Bildquelle (Swiss Orienteering)
Bildquelle (Swiss Orienteering)

Vom 24. – 28. Mai 2017 wurde im Finnischen Turku-Lohja die erste Runde des diesjährigen Weltcups im Orientierungslauf ausgetragen. Zusammen mit sieben weiteren Läuferinnen und neuen Läufern von swiss orienteering war auch Martina Ruch aus Eggiwil mit dabei. Die Eggiwilerin qualifizierte sich in der Sprintqualifikation mit einem 33. Rang für den Finallauf, welcher am Nachmittag ausgetragen wurde. Von den 112 startenden Frauen sind nur die vierzig besten Läuferinnen für den Finallauf zugelassen. Im Sprintlauf konnte Martina Ruch noch etwas zulegen und belegte am Schluss den hervorragenden 29. Schlussrang. Über die Mitteldistanz reichte es zu einem 41. und in der Langdistanz zu einem 31. Schlussrang.

 

Sprint Quali          3.2 Kilometer  -  21 Posten

Sprint Final           3.4 Kilometer  -  22 Posten

Mitteldistanz         4.6 Kilometer  -  14 Posten

Langdistanz       11.1 Kilometer  -  23 Posten

Aktuell

neo1 stellt OL vor

Der lokale Radiosender neo1 nimmt in dieser Woche (KW15) in der Sportstory Orientierungslauf genauer unter die Lupe. Die bisherigen Sendungen mit Bettina Aebi und Florian Howald (beide OLG Herzogenbuchsee) findet ihr unter:

(aufs Bild klicken)
(aufs Bild klicken)

Auch auf Social Media

Ihr findet uns auch auf Social Media. Mit einem Klick auf den entsprechenden Button geht es direkt zu Facebook und Instagram mit aktuellen Post's aus unserem Klub-Leben! 

Skandiablatt

Neu findet ihr das Skandiablatt auch in digitaler Form auf unserer Homepage:

Über uns/Skandiablatt

Agenda